13 Tipps zum Umgang mit Narzissten am Arbeitsplatz von Andrea von Graszouw

13 Tipps zum Umgang mit Narzissten am Arbeitsplatz

Im Umgang mit Narzissten brauchen Sie Autonomie und Konfliktintelligenz

“Der Narzissmus trägt viele Masken: Heiligkeit, Pflichtbewusstheit, Freundlichkeit und Liebe, Bescheidenheit und Stolz. Er reicht damit von der Haltung eines hochmütigen und arroganten Menschen bis zu der einer bescheidenen und unaufdringlichen Person.”

Erich Fromm (Psychologe und Philosoph, 1900 – 1980) in “Die Antwort der Liebe”

Wenn Sie meine Beiträge, Regeln im Umgang mit Narzissten und Keine Gebrauchsanweisung für Narzissten aufmerksam gelesen haben, wissen Sie bereits, dass ich von pauschalen und oberflächlichen Tipps zum Umgang mit Narzissten nichts halte. Jeder Mensch hat narzisstische Züge, die in unterschiedlichen Situationen und je nach Umfeld und Einfluss in unterschiedlicher Ausprägung zum Vorschein kommen können. Bei manchen Personen sind narzisstische Züge besonders stark ausgeprägt. Die Ursache hierfür liegt in ihrer frühkindlichen Konditionierung. Diese Menschen sind unter Umständen groß geworden, die diese Verhaltensweisen hervorgebracht haben. Auch wenn diese Zeiten längst vorbei sind, ist das starke Bedürfnis nach Anerkennung, Autonomie, Wichtigkeit und Solidarität geblieben. Insbesondere im Beruf und in der Arbeitswelt ist der Umgang mit ihnen vielfach eine Herausforderung und wird nicht selten zu einer emotionalen Zerreißprobe. Um Ihnen den Umgang mit Narzissten am Arbeitsplatz etwas leichter zu machen, habe ich die folgenden 13 Tipps zum Umgang mit Narzissten am Arbeitsplatz für Sie zusammengestellt. Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, werden Sie es im Umgang mit schwierigen Charakteren und bei Konflikten am Arbeitsplatz zukünftig leichter haben.

13 Tipps zum Umgang mit Narzissten am Arbeitsplatz
13 Tipps zum Umgang mit Narzissten am Arbeitsplatz

13 Tipps zum Umgang mit Narzissten am Arbeitsplatz

Zeigen Sie Rückgrat und Charakter

Menschen mit Rückgrat sind magnetisch für ihr Umfeld. Wenn sie auch manchmal im Management als unbequem gelten, verschaffen sie sich dennoch Respekt, haben mehr Freiheiten als andere und werden seltener angegriffen. Rückgrat beweisen, ist ein natürlicher Schutz.

 

Wehret den Anfängen

Konflikte am Arbeitsplatz fangen klein an. Lassen Sie gar nicht erst zu, dass sie groß werden und sitzen Sie Konflikte nicht aus. Reagieren Sie frühzeitig und räumen Sie Missverständnisse direkt und persönlich aus dem Weg. Machen Sie von Anfang an klar, dass Sie wachsam sind und manipulative Spielchen mit Ihnen nicht laufen.

 

Umgang mit Kritik

Rechtfertigen Sie sich nicht! In unsicheren und schwierigen Situationen fragen Sie freundlich und interessiert nach. Setzen Sie auf Leichtigkeit und eine Prise Humor. Wenn Sie feststellen, dass der Fehler tatsächlich bei Ihnen liegt, räumen Sie den Fehler sachlich ein und gehen Sie dann zur Tagesordnung über.

 

Persönlicher Kontakt

E-Mails sind ein Garant für Missverständnisse. Wenn sich ein Konflikt anbahnt, suchen Sie zeitnah das persönliche Gespräch und führen Sie schnellstmöglich eine Klärung herbei. Das verschafft Ihnen Respekt und erhöht Ihr Standing im Unternehmen.

 

Ein gutes Netzwerk

Gute Beziehungen am Arbeitsplatz bringen Ihnen wertvolle Informationen, um Konflikten vorzubeugen und sichern Ihnen Unterstützung, wenn es mal eng wird. Pflegen Sie gute Beziehungen in alle Hierarchieebenen und schaffen Sie Verbündete.

 

Firmenpolitik

Konflikte entstehen vielfach nicht auf der sachlichen Ebene, sondern auf der politischen Ebene. Sie müssen schon gut vernetzt sein, um zu wissen, welches Spiel gerade gespielt wird und ob es sich für Sie lohnt, sich einzumischen oder ob sie die Dinge einfach mal an sich vorüberziehen lassen.

 

Unterstellungen und Anfeindungen

Um Unterstellungen und Anfeindungen souverän zu parieren, brauchen Sie in erster Linie einen klaren Kopf und eine Portion Schlagfertigkeit. Lassen Sie sich nicht aus der Reserve locken, sondern bleiben Sie sachlich und humorvoll. Das ist sympathisch und entwaffnend. Wenn es Ihnen zwei dreimal gelingt, werden Sie in Zukunft Ihre Ruhe haben.

 

Überrumpellungen

Wenn Sie jemand unvorbereitet trifft, ist eine angemessene Reaktion kaum möglich. Verdattert und eingefroren stehen Sie da. Doch auch auf Überrumpellungen können und müssen Sie sich vorbereiten. Mit etwas rhetorischem Geschick werden sie zukünftig in ähnlichen Situationen in der Lage sein, gekonnt zu parieren.

 

Kränkungen

Kränkungen verstecken sich in der alltäglichen Kommunikation. Narzissten sagt man eine leichte Kränkbarkeit nach, doch auch viele andere Menschen haben sensible Antennen für die verletzenden Untertöne. Verzichten Sie selbst auf dumme Sprüche und Zynismus und setzen Sie frühzeitig Grenzen, wenn Sie selbst nicht wertschätzend behandelt werden.

 

Gesichtsverlust

Riskieren Sie niemals den Gesichtsverlust Ihres Gesprächspartners. Entwickeln Sie bereits im Vorwege Kommunikations- und Handlungsstrategien, um den Abbruch einer Interaktion (i.d.R. ein Gespräch) unter Wahrung des Gesichts möglich zu machen. Das verschafft Ihnen nachhaltig Pluspunkte auf der Beziehungsebene Ihres Gesprächspartners.

 

Paradoxe Verhaltenserwartung

Insbesondere Führungskräfte der mittleren Führungsebene sind in der sogenannten „Sandwich-Position“ oftmals einer paradoxen Verhaltenserwartung vonseiten des Managements ausgesetzt. Einerseits wird zupackendes und selbstständiges Handeln erwartet, andererseits wird ihnen eigenmächtiges Handeln vorgeworfen. Im Grunde können Sie nie etwas richtig machen. Wichtig ist, dass Sie Ihre Entscheidungen vor sich selbst rechtfertigen können. Wenn es Ihnen jedoch zu bunt wird und Sie sich unnütz aufreiben, müssen Sie den Job wechseln.

 

Feedback

Sie haben das Recht, fair und menschlich behandelt zu werden. Wenn das nicht der Fall ist, scheuen Sie sich nicht davor, Feedback zu geben. Viele Menschen sind sich ihrer verletzenden Handlungsweisen nämlich gar nicht bewusst. Wenn ihnen dann doch mal der Spiegel vorgehalten wird, sind sie peinlich berührt. Ungeübten Menschen fällt es schwer, Feedback an Ort und Stelle zu geben. Tun Sie es dennoch so schnell wie möglich. Denn nur so kann die andere Person ihr Verhalten ändern.

 

Keine Angst vor großen Tieren

In der Praxis erlebe ich häufig, dass selbst auf Vorstandsebene von gestandenen Persönlichkeiten vor Geschäftskollegen oder Geschäftspartnern gekuscht wird. Das ist vielfach unnötig und zugleich fatal, weil dadurch das Spielfeld für das narzisstische Spiel erst aufgemacht wird. Narzissten haben Respekt vor Menschen, die natürliche Autorität ausstrahlen und die sich nichts gefallen lassen. Ich spreche von Menschen, die sie selbst sind und die auf die Anerkennung von außen nur wenig angewiesen sind. Sie sind emotional nicht abhängig. Sie strahlen Freiheit und innere Ruhe aus und sind aus diesem Grund von narzisstischen Angriffen auf natürliche Weise geschützt.

Stärken Sie Ihre Kommunikationsfähigkeit

Das waren nun meine 13 Tipps zum Umgang mit Narzissten am Arbeitsplatz. Natürlich ist das Ganze nicht erschöpfend. Im Umgang mit narzisstischen Chefs oder Kollegen ist also von existenzieller Bedeutung, frühzeitig Grenzen zu setzen, seine Persönlichkeitsrechte zu wahren und für sich und seine Bedürfnisse einzustehen. Es bedarf einer klaren, eindeutigen und dennoch freundlichen Ansprache. Hüten Sie sich jedoch davor, in ein Gespräch mit einem Narzissten zu gehen, wenn Sie sich angegriffen fühlen oder/und emotional angeschlagen sind. Warten Sie damit, bis Sie innerlich gefestigt sind, sonst können Sie einer Retourkutsche möglicherweise nicht standhalten.

Meine wichtigste Botschaft für Sie:  Stärken Sie Ihre Kommunikations-, Handlungs- und Konfliktfähigkeit. Das Wissen um intelligente Kommunikation dient Ihrem eigenen Schutz und ist daher unerlässlich. In der heutigen Arbeitswelt ist es überlebenswichtig, dass Sie über eine gewisse Vielfalt an Reaktions- und Kommunikationsmöglichkeiten verfügen. Nur so können Sie sich bestmöglich den verschiedenen Situationen anpassen, den unterschiedliche Rollen gerecht werden, um am Ende psychisch gesund zu bleiben, erfolgreich zu sein und Ihre individuellen Ziele zu erreichen. Ich wünsche Ihnen von ganzen Herzen Erfolg! Herzlichst, Ihre Andrea von Graszouw

Die 13 Tipps für Sie auf einen Blick

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Beiträge zum Thema Narzissmus im Beruf

Narzissmus im Beruf – Einleitung und Überblick

Narzissmus im Management – Fluch und Segen von Narzissmus im Management

Die Narzissmusfalle für Manager – Narzissmus als Standardausstattung in der Führungsetage

Narzissten im Management (Studie) – Der neue Virus im Unternehmen?

Narzissmus und Mediation – Chancen und Risiken von Narzissmus und Mediation

Keine Gebrauchsanweisung für Narzissten – Ein Beitrag über das Ethische Verständnis von MediatorInnen