Ghosting

Ghosting – der schmerzhafte Kontaktabbruch ohne Worte

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Ghosting

„Feinster Anstand und wahrhaft gute Manieren kommen vom Herzen und von einem ausgeprägten Gefühl persönlichen Wertes.“ Ghosting bedeutet das Gegenteil.

Honoré de Balzac (1799 – 1850)

Ein Beitrag von Frau zu Frau.

Ghosting ist wie Future Faking in vielen gesellschaftlichen Lebensbereichen anzutreffen und kein neues Phänomen. Insbesondere die Selbstständigen können ein Lied davon singen. Kurz vor dem verdienten Feierabend kommt noch eine brandeilige Kundenanfrage rein. Du freust dich, wirfst deine abendlichen Pläne über den Haufen, machst das Angebot schnell noch fertig und drückst schließlich kurz vor Mitternacht auf „Senden“. Nicht selten war das der einzige Kontakt, den du mit diesem Kunden hattest. In vielen Fällen kommt weder ein „Danke“ noch eine freundliche Absage. Da heißt es, sich ein dickes Fell zuzulegen und die Dinge nicht persönlich zu nehmen. Oftmals leichter gesagt als getan.

Unverbindlichkeiten dieser Art sind leider zu einer Massenplage geworden. Im Umgang mit den Menschen, die uns am Herzen liegen (Eltern, Freunde und Beziehungspartner) sind die Folgen von Ghosting besonders schmerzhaft. Warum Menschen ghosten und wieso es für dich als Betroffene so schmerzhaft ist, darüber schreibe ich in diesem Beitrag.

Ghosting in Partnerschaften und zwischenmenschlichen Beziehungen

Es war Liebe auf den ersten Blick

Ghosting - Die Scham bleibt
Ghosting: Die Scham über das unehrenhafte Verhalten bleibt

Hast du sie auch schon erlebt, die Liebe auf den ersten Blick? Insbesondere dann, wenn die Schmetterlinge im Bauch Samba tanzen, ist es besonders schmerzhaft, wenn der Mann deiner Träume plötzlich und unerwartet den spontanen Rückzug antritt. Und dass, ohne auch nur im Traum daran zu denken, dich von seiner Entscheidung in Kenntnis zu setzen. Eben noch wurden gemeinsame Zukunftspläne geschmiedet. Die Hochzeit romantisch ausgemalt und die Namen der zukünftigen Kinder ausgesucht. So jedenfalls ist es mir ergangen.

„Wenn ich von der Geschäftsreise wieder da bin, dann …“ waren für lange Zeit die letzten Worte, die ich hörte.

Als ich mir einige Tage später ein Herz fasste und vorsichtig nachfragte, wann wir uns wiedersehen, gab es lediglich eine sparsame Antwort für mich: „Du sorry – ich habe jemanden anderes kennengelernt“. Na immerhin, wusste ich nun, woran ich bin.

Gefühle ändern sich und das offensichtlich über Nacht. Derweil ich noch von unserer schillernden Zukunft träumte, hat er keinen Gedanken mehr an mich verschwendet, denn er war bereits emotional bei der nächsten Frau. Gefühle ändern sich. Soweit so gut. Doch darüber zu schweigen und den anderen über seinen radikalen Gefühlswechsel im Unklaren zu lassen, spricht nicht für große zwischenmenschliche Qualität. Respekt und Wertschätzung gehen anders.

Was ist Ghosting?

So oder so ähnlich läuft Ghosting ab. Der Mensch, mit dem du eben noch eng verbunden warst, löst sich plötzlich in Luft auf. Dein Partner hat im stillen Kämmerlein entschieden, den Kontakt mit dir ab sofort zu beenden. Sang- und klanglos taucht er ab, und dass, ohne dich von seinem Entschluss in Kenntnis zu setzen. Die Verbindung zwischen euch ist abgebrochen. Mit etwas Glück, bekommst du noch eine knappe Antwort, wenn du dich für sein Verbleiben interessierst. Oftmals jedoch nicht mal das.

Was sind das für Menschen, die ghosten?

In der Praxis begegnen mir insbesondere drei Menschentypen, die verstärkt diese Verhaltensmuster an den Tag legen:

  1. Menschen, mit einem ängstlichen Konfliktverhalten, die also eher Konfliktvermeider sind

Prinzipiell sind Konflikte den meisten Menschen unangenehm. Niemand, der mir bislang privat oder beruflich begegnet ist, setzt sich gern mit unliebsamen Dingen auseinander. Eine Beziehung oder einen Kontakt mit einem anderen Menschen zu beenden, ist nun mal unangenehm. Es fällt den meisten Menschen schwer. Viele von uns haben es nicht gelernt, unschöne Dinge halbwegs wertschätzend und liebevoll auszudrücken. Vielfach scheitert es also an der Fähigkeit, offen über die Situation und die damit verbundenen Gefühle und Bedürfnisse zu sprechen. Der schweigende Rückzug ist für diese Menschen ihre Konfliktlösungsstrategie.

  1. Menschen mit stark narzisstischen Persönlichkeitsanteilen

Diese Menschen sind einzig und allein auf die Erfüllung ihrer eigenen Bedürfnisse fokussiert. Ihnen ist es schlicht egal, wie es dir geht. Mangelndes Einfühlungsvermögen oder abnehmendes Interesse können weitere Gründe für den wortlosen Rückzug sein. Manche von ihnen nutzen diese Taktik sogar als Bestrafungsinstrument. Sie wollen dich leiden lassen für etwas, von dem du manchmal nicht mal weißt, dass du es getan hast.

  1. Die eigene Unzulänglichkeit oder Bindungsangst

Eine weitere Gruppe sind die Menschen, die sich selbst in einer emotionalen Überforderungssituation befinden und für die der schweigende Rückzug der einzige Ausweg ist. Eigene Unzulänglichkeiten, das Gefühl nicht gut genug zu sein oder deinen Ansprüchen nicht zu genügen, können also auch die Ursache dafür sein, dass sich ein Mann zurückzieht.

Oftmals sind auch hier Ängste im Spiel. So kann der Mann deiner Träume schon Panik schieben, nur weil er glaubt, dass er dir nicht das bieten kann, was du dir wünschst. Ihr habt möglicherweise noch nicht mal darüber geredet, es findet alles nur in seiner Fantasie statt. Schließlich gibt er auf bevor es überhaupt richtig mit euch begonnen hat. Schade eigentlich.

Unabhängig davon, in welche Kategorie dein Ghoster nun fällt, am Ende ist Ghosting eine bequeme Strategie, um sich halbwegs schadlos aus der Affäre zu ziehen und eine mögliche Auseinandersetzung zu vermeiden.

Die Scham beim Blick in den Spiegel

Eines kann ich dir auf jeden Fall versichern: Das schlechte Gewissen bleibt. Insbesondere, wenn du dich in einem realen und längeren intimen Kontakt mit einer Person befunden hast, weiß dieser Mensch, dass er sich feige verhalten hat. Selbst wenn er sich sein Handeln schön redet, erinnert ihn sein Unterbewusstsein regelmäßig daran, dass er sich unehrenhaft vom Acker gemacht hat. Niemand schüttelt einen anderen nahen Menschen einfach so ab. Die Erinnerung an eure Zweisamkeit ist in den Zellen abgespeichert und verbleibt dort ein Leben lang. Insofern klopft das schlechte Gewissen, ob er es nun will oder nicht, bei ihm von Zeit zu Zeit wieder an.

Ghosting_3
Ghosting: Aus den Augen aus dem Sinn?

Was kannst du tun, wenn du Opfer von Ghosting geworden bist?

Jetzt hast du bereits einiges darüber gelernt, warum Menschen ghosten und kannst dich vielleicht etwas besser in den anderen hineinversetzen. Doch die entscheide Frage ist, was du tun kannst, wenn du von Ghosting betroffen bist. Die folgenden 5 Schritte werden dir helfen, Ghosting zu überwinden.

  1. 1 x nachfragen

Wenn dein Partner plötzlich und unerwartet aus dem Kontakt aussteigt, fragst du genau 1 x nach. Es ist verständlich und menschlich, dass du verunsichert bist und dir Sorgen machst, wenn sich dein Partner nicht wie gewohnt bei dir zurückmeldet.

Aus diesem Grund ist es okay, dass du bei plötzlicher Funkstille 1 x freundlich nachfragst, ob alles in Ordnung ist und ob du dir Sorgen machen musst. Jedoch nur 1 x, kein zweites und kein drittes Mal.

Wenn du nichts von ihm hörst, gehst du zu Schritt 2 über.

  1. Du informierst dich diskret

Um eines vorweg zu nehmen, ich spreche hier nicht von Stalking. Es geht lediglich darum, dass du Klarheit darüber bekommst, ob es deinem Vermissten gut geht. Erkundige dich also im Freundes- und Bekanntenkreis oder in den sozialen Medien, ob die Person wohl auf ist. Ich kann dir jetzt schon sagen, dass in 99 % der Fälle nichts Dramatisches passiert ist und die entschwundene Person gesund und munter durchs Leben spring. Das Einzige, was bei ihm passiert ist, ist ein spontaner Sinneswandel.

  1. Das Schweigen akzeptieren

Jetzt kommt der schwierigste Punkt. Du musst nämlich das Schweigen akzeptieren. In den meisten Fällen fällt es absolut nicht leicht, sondern kann dich sogar in den Wahnsinn treiben. Ghosting kann sehr, sehr schmerzhaft sein. Die Sache ist nur die, dass du niemanden zwingen kannst, mit dir in Kontakt zu bleiben. Wir haben keine Kontrolle oder Macht über die Gefühle des anderen. Es ist wie es ist.

Deine Aufgabe ist es jetzt, die Situation anzunehmen wie sie ist, das Schweigen zu akzeptieren und dich auf deine Werte und deinen Stolz zu besinnen. Nur so kann sich der andere seines eigenen Handels bewusst werden und gegebenenfalls zurückrudern. Nur durch deine konsequente Zurückhaltung wird er spüren und erleben wie es ist, wenn du nicht mehr in seinem Leben bist.

  1. Den Spieß umdrehen (Das verschafft dir Respekt!)

Du kannst den Ghosting-Spieß umdrehen. Nachdem du den ersten Schock überwunden hast und sichergestellt hast, dass die Person nicht schwerverletzt im Krankenhaus liegt, kannst du deinerseits einen Schlussstrich ziehen. In einer kurzen freundlichen Nachricht, kannst du dich für die schöne Zeit bedanken, deutlich machen, dass dein Verständnis von Respekt und Wertschätzung ein anderes ist und ihm alles Gute für sein restliches Leben wünschen. Auf diese Weise kommst du erhobenen Hauptes aus der Nummer wieder raus und dass, ohne gleich einen kompletten Seelenstriptease hinzulegen.

  1. Deinen Schmerz verarbeiten

Ghosting tut weh, sehr sogar, dass weiß ich aus eigener Erfahrung. Einfach von jetzt auf gleich aus dem Leben eines vertrauten oder geliebten Menschen ausgeschlossen zu werden,  ist je nach Intensität der Beziehung ein traumatisches Erlebnis. Das Quälende daran ist, dass wir keine Antworten auf unsere Fragen bekommen und somit mit der Vergangenheit nicht abschließen können. Wenn der andere ein Gespräch verweigert, haben wir keine Möglichkeit, das Geschehene zu verstehen und zu verarbeiten.

Fatalerweise stellen wir uns nach einem unrühmlichen Abgang dieser Art selbst infrage. Wir suchen die Schuld bei uns und mit unserem Selbstwertgefühl geht es steil Berg ab. Wir glauben tatsächlich, dass mit uns etwas nicht stimmt, obwohl wir in der Regel keine Ahnung haben, was im anderen wirklich vorgegangen ist. Die Selbstabwertungsspirale beginnt.

Warum tut es so verdammt weh?

Das, was da gerade mit dir passiert, ist die schlimmste Form von emotionaler Grausamkeit. Wenn sich der andere plötzlich ausschweigt und dich ignoriert, entsteht bei dir ein Gefühl von absoluter Wertlosigkeit. Das Schlimme daran ist, dass du im ersten Moment nichts dagegen tun kannst. Du bist dieser Situation völlig ausgeliefert.

Menschen haben ein starkes Bedürfnis nach Zugehörigkeit. Sie möchten Teil der Gemeinschaft sein, weil es ihrem Leben eine gewisse Ordnung gibt und Schutz vor Gefahren bietet. Das, was du gerade erlebst, nennen Neurowissenschaftler soziale Schmerzen. Durch Zurückweisung und Ablehnung wird unser Gehirn an der gleichen Stelle aktiviert, wie bei einer realen Verletzung. Für das Schmerzzentrum im Gehirn macht es also keinen Unterschied, ob wir eine tatsächliche körperliche Verletzung haben oder von einem Menschen verlassen oder ignoriert werden.

Eine Kündigung oder ständige Terminabsagen können ebenfalls starke seelische Schmerzen verursachen. In meinen Beiträgen über das Kündigungstrauma und Unverbindlichkeit als Massenplage bin ich bereits näher darauf eingegangen.

Ghosting_2
Ghosting verursacht soziale Schmerzen

Wie kann dir die Mediation mit Stellvertretung bei Ghosting helfen?

Da der andere den Kontakt mit dir abbricht und sich der Klärung der Situation verweigert, bist du zunächst einmal komplett auf dich zurückgeworfen. Du bleibst allein, verletzt und mit vielen offenen Fragen zurück. Die Mediation mit Stellvertretung bietet dir an dieser Stelle einen Ausweg an. Sie kann dir helfen mit der Vergangenheit abzuschließen und deinen inneren Frieden wiederzufinden. Wenn dich diese Konfliktlösungsmöglichkeit interessiert, dann lese bitte dazu bitte meine Beiträge Mediation mit Stellvertretung und Stellvertretermediation. Da habe ich alles detailliert für dich beschrieben.

Was ist die wichtigste Erkenntnis?

Es hat nichts mit dir zu tun!

Suche nicht endlos nach Erklärungen für das ignorante und verletzende Verhalten deines Partners. Verschwende bitte nicht deine kostbare Lebenszeit damit, nach Gründen zu suchen, warum er sich verhält, wie er sich verhält. Du wirst es nicht herausfinden. Die menschliche Psyche ist eine komplexe Angelegenheit. Oftmals wissen die Menschen selbst nicht, warum sie sich so oder so verhalten. Insofern ist es ein hoffnungsloses Unterfangen, was dir nur zusätzlich Energie raubt, und dich davon abhält, dein eigenes Leben wieder in die Hand zu nehmen.

Was kannst du tun, um die schmerzhaften Folgen von Ghosting zu überwinden?

  1. Es ist Zeit Abschied zu nehmen und diesen Menschen los und hinter dir zu lassen.
  2. Konzentriere dich ab sofort auf dein eigenes Leben und deine persönliche Weiterentwicklung.
  3. Lenke dich ab! Starte neue Projekte, die dich erfüllen und glücklich machen – das Leben ist zu kurz, um auch nur eine einzige Stunde unglücklich zu sein.
  4. Schaffe dir ein Leben, was sich an deinen Gefühlen und Bedürfnissen orientiert.
  5. Kläre deine Wertvorstellungen und richte dein Leben in Zukunft danach aus.
  6. Geh raus, treffe Freunde und bleib offen für den Partner, der es ehrlich mit dir meint.

Detaillierte Tipps dazu, wie du wirksam emotionale Krisen meistern kannst, findest du in meinem neuen Buch, dem RATGEBER KRISE. Das Büchlein ist von Freunden für Freunde geschrieben und voll mit Empfehlungen, die meinen Freunden und mir in den vergangenen Jahren geholfen haben, unseren eigenen Schmerz zu überwinden und unsere Krisen zu überstehen. Das Buch findest du überall im Handel, bei Amazon und wenn du möchtest, kannst du es auch persönlich bei mir bestellen.

Was du in diesem Beitrag über Ghosting gelernt hast?

Wenn ein Mensch, der dir eben noch Nahe stand, auf Nimmer wiedersehen aus deinem Leben verschwindet, heißt das Ghosting. Es kommt zu einem unerwarteten Kontaktabbruch, der für dich sehr schmerzhaft ist und dich in eine emotionale Krise stürzen kann. Wichtig ist, dass du  dieses Erleben nicht mit deinem eigenen Wert verknüpfst. Der plötzliche Sinneswandel auf der anderen Seite hat nämlich nichts mit dir zu tun hat. Du bist nicht Schuld! Die Ursachen hierfür liegen einzig in der Person deines Partners. Wenn dir Ghosting passiert ist, ist es deine Aufgabe, die Situation zu reflektieren und dann mutig deinen eigenen Lebensweg weiter zu gehen. (Wenn es am Anfang auch schwerfällt.)