Mediation Hamburg

Miteinander reden statt streiten

Die Situation im Unternehmen

Ein eigener Standpunkt, eine starke wirtschaftliche Intension und konkrete Ziele, sind für ein erfolgreiches Agieren in beruflichen und geschäftlichen Beziehungen unverzichtbar. Doch manchmal, wird in Verhandlungen und/oder in der Zusammenarbeit vergessen, dass es sich bei der „Gegenseite“ ebenfalls um Menschen handelt, die eigene Interessen und Vorstellung verfolgen und denen andere Werte und Bedürfnisse wichtig sind. Wenn Geschäftsbeziehungen kompliziert werden, die Kommunikation ins Stocken gerät und Verhandlungen unmöglich, ist der richtige Zeitpunkt um auf die Mediation Hamburg zurückzugreifen.

Mediation als Methode im Konfliktmanagement

Die Mediation Hamburg ist eine Klärungshilfe für komplizierte Konfliktsituationen. Sie bietet eine Chance aus dem Streiten auszusteigen, Menschen zu versöhnen und einvernehmliche Lösungen zu entwickeln, die auch auf lange Sicht tragfähig sind. Im Mittelpunkt stehen die Menschen mit ihren Wünschen, Gefühlen und Bedürfnissen und der Erhalt der zwischenmenschlichen Beziehungen, die für eine weitere berufliche und/oder geschäftliche Zusammenarbeit wichtig sind. Wirtschaftsmediation Hamburg wird sowohl präventiv bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen als auch im konkreten Konfliktfall eingesetzt.

Im Mittelpunkt stehen die Menschen mit ihren Wünschen, Gefühlen und Bedürfnissen und der Erhalt der zwischenmenschlichen Beziehungen, die für eine weitere berufliche und/oder geschäftliche Zusammenarbeit wichtig sind.

Mediation Hamburg

Mediation Hamburg, Andrea von Graszouw
Mediation Hamburg: Ihre Ansprechpartnerin Andrea von Graszouw

In welchen speziellen Situationen kann die Mediation hilfreich sein?

  • bei Unternehmensgründungen
  • in der Organisationsentwicklung
  • bei Unternehmensliquidationen
  • im Zusammenhang mit der Regelung der Unternehmensnachfolge
  • in den Unternehmen, wenn es Konflikte zwischen Geschäftspartnern, Auftraggebern, Lieferanten, Dienstleistern, Mitbewerbern und Kunden gibt
  • bei der Begleitung von Projektentwicklungs- und Veränderungsprozessen
  • bei Konflikten zwischen Vorstand und den Aufsichtsgremien (z. B. Stakeholder, Aufsichtsrat)
  • bei Auseinandersetzungen zwischen Gesellschaftern und/oder Anteilseignern (z.B. Unternehmensentwicklung, Verteilung der Gewinne)
  • zur Unterstützung bei betrieblichen Konflikten, wenn es Konflikt zwischen dem Betriebsrat und der Unternehmensleitung gibt (z.B. Verhandlung von Betriebsvereinbarungen)
  • bei Konflikten zwischen Unternehmensbereichen (z.B. Vertrieb und Kundenservice)
  • bei Konflikten zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern (z.B. im Falle von Trennungen)
  • bei Konflikten innerhalb einer oder über mehrere Hierarchiestufen
  • im Konfliktfall als auch präventiv eingesetzt

Welches Ziel hat die Mediation?

Die Mediation Hamburg verfolgt das Ziel, in verfahrenen Konfliktsituationen Auswege und Lösungen zu finden,

  • die Arbeits- und Geschäftsbeziehungen untereinander langfristig verbessern;
  • sich stärkend und konstruktiv auf die zukünftige Zusammenarbeit auswirken und
  • langwierige, kostspielige und nervenaufreibende Gerichtsverhandlungen vermeiden.

Was können Sie von unserer Zusammenarbeit erwarten?

Wir schaffen Konflikte gemeinsam aus dem Weg!

Unsere Zusammenarbeit ist geprägt durch eine Kommunikation mit viel Fingerspitzengefühl und eine spürbare Empathie für die Teilnehmer der Mediation, die unabhängig von Rang und Namen ist. Methodisch sicher und kommunikativ gewandt werden die Streitenden auf ihrem Weg zur Lösungsfindung durch mich begleitet.

Die Anwendungsbereiche von Mediation

  • Klärungshilfe bei betrieblichen und geschäftlichen Konflikten
  • Unterstützung für komplizierte und komplexe Konfliktsituationen
  • Hilfe bei Auseinandersetzungen zwischen Gesellschaftern und Gremien
  • Begleitung bei Projektentwicklungs- und Veränderungsprozessen

Wer nutzt das Angebot der Wirtschaftsmediation?

  • Unternehmen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
  • Non-Profit Organisationen
  • Konzerne
  • Behörden
  • Verwaltungen
  • Freiberufler