Scheidung vom narzisstischen Partner

Scheidung von einem narzisstischen Partner

Wie die Scheidung von einem narzisstischen Partner gelingt

„Ob wir es akzeptieren wollen oder nicht: Das Ringen um den Selbstwert entspricht dem Lebenskampf unserer Psyche. Um den Eigenwert drehen sich Fühlen, Denken, Streben und Hoffen, vom ersten bis zum letzten Atemzug.“

Prof. Dr. Reinhard Haller in “Die Narzissmusfalle”

Eine Scheidung ist für viele Menschen eine emotionale Zerreißprobe, die ihresgleichen sucht. Die Familie ist ein Ort für gefühlsbetonte Beziehungen in der Erwachsene und Kinder gleichermaßen Liebe, Rückdeckung und Sicherheit finden. Während im gesellschaftlichen Leben oftmals ein angepasstes Verhalten erforderlich ist, bietet die Ehe und die Familie einen geschützten Raum, in dem man sich mit all seinen Licht- und Schattenseiten zeigen kann. Wenn dieser heile Ort auf einmal wegbricht, stellt das alle Beteiligen vor eine schwierige Aufgabe. Während es für einen Partner Befreiung und Chance darstellen kann, ist es für den anderen vielfach ein belastender traumatischer Prozess, von dem sich die Seele nur schwer erholt. Wenn es sich dann auch noch um eine Scheidung von einem narzisstischen Partner handelt, sind die Grenzen der emotionalen Belastbarkeit schnell erreicht, die ohne Hilfe kaum zu bewältigen ist.

Scheidung vom narzisstischen Partner
Scheidung vom narzisstischen Partner

Seelischer Schmerz bei der Scheidung von einem narzisstischen Partner

Wie in meinen Artikeln über den Umgang mit toxischen Menschen, Future Faking und Heilung von einer toxischen Beziehung beschrieben, ist der Heilungsprozess nach einer ungesunden Beziehung sehr herausfordernd. Meist merken die Betroffenen erst im Nachhinein wie viel Kraft und Energie sie die Auseinandersetzung mit den schädlichen Verhaltensmustern ihrer Partner gekostet hat. Der emotionale Schmerz und der gewaltige Liebeskummer sind überwältigend. Um den inneren Frieden, die Liebe und das Glück wiederzufinden, ist es unverzichtbar sowohl den Trennungsprozess, die eigentliche Scheidung vom narzisstischen Partner, als auch die Zeit danach gezielt, bewusst und geradezu strategisch zu gestalten.

Das Verhalten meiner Kunden bei der Scheidung von einem narzisstischen Partner

Bei der Scheidung von einem narzisstischen Partner erlebe ich häufig, dass die Menschen, die sich Hilfe suchend an mich wenden, verzweifelt und überwältigt sind. Meine Kunden sind wunderbare Menschen: beeindruckende Persönlichkeiten, starke Frauen und erfolgreiche Unternehmer. Und trotzdem ist es den jeweiligen Partnern gelungen, meine Klienten zu schwächen, ihren Selbstwert zu demontieren und sie zutiefst zu verunsichern, sodass es ihnen schwerfällt mit klarem Kopf den Scheidungsprozess entsprechend ihrer Bedürfnisse und Interessen zu gestalten. In der Regel werden in dieser emotionalen Ausnahmesituation unnötige Zugeständnisse gemacht und auf eigene Rechte verzichtet, um endlich Frieden zu finden. Doch der Schein trügt, denn damit wird die narzisstische Zufuhr noch gestärkt.

Die Rolle von Rechtsanwälten bei der Scheidung von einem narzisstischen Partner

Seit über 30 Jahren arbeite ich zu den unterschiedlichsten Fragestellung mit Rechtsanwälten zusammen. Ich schätze die Auswahl der handverlesenen Partner in meinem Netzwerk sehr, denn sie sind in ihrem jeweiligen Fachgebiet unverzichtbare Spezialisten. In Bezug auf die Scheidung von einem narzisstischen Partner kenne ich jedoch nur wenige Rechtsanwälte, die sich mit dieser Thematik auskennen. Schließlich erfordert es psychologisches Spezialwissen, Selbsterfahrung, Selbstreflexion und den Willen sich auf die narzisstische Persönlichkeitsstruktur einzustellen. Vielfach fehlt aufgrund von Kostendruck, Zeit oder auch eigenes Interesse die Möglichkeit, sich tiefenpsychologisch weiterzubilden.

Mandanten, die sich bemühen ihre Rechtsanwälte auf die besondere Thematik hinzuweisen, stoßen oft auf Granit und Unverständnis. So wird ein Scheidungsverfahren vielfach zum Schlagabtausch unter Rechtsanwälten, bei dem das Ego dominiert und die Bedürfnisse der Klienten in den Hintergrund geraten und dies zu Lasten aller Beteiligen. Wenn ich an dieser Stelle von allen Beteiligten spreche, meine ich damit auch den narzisstischen Partner, weil auch seine wahren Bedürfnisse in der Regel nicht gehört und gesehen werden. Eine Chance auf Heilung alter Verletzungen für alle Parteien wird bedauerlicherweise vertan.

Was ist der wichtigste Aspekt bei der Scheidung von einem narzisstischen Partner?

In Hinblick auf das Thema narzisstische Persönlichkeitsstörung erlebe ich in der Praxis häufig, dass Menschen vorschnell und teilweise völlig unbegründet den Stempel „Narzisst“ aufgedrückt bekommen. Meist sogar von Menschen, bei denen sich während der Zusammenarbeit schnell herausstellt, dass sie selbst über den höheren Anteil narzisstischer Persönlichkeitsanteile verfügen. Ich rate also dringend davon ab, mit diesem Schubladendenken und einer vorgefertigten Meinung in den Scheidungsprozess zu gehen. Trotz der wiederkehrenden erlittenen Kränkungen und möglichen emotionalen Entgleisungen des Partners ist es wichtig, dass Betroffene mit einer humanistischen und mediativen (unvoreingenommenen) Haltung in den Prozess gehen. Das Gleiche gilt für die involvierten Rechtsanwälte, denn nur so ist es möglich, Eskalationen zu vermeiden, Zugang zur „Gegenseite“ zu erhalten und im Kontakt zu bleiben. In den Verhandlungen ist stets darauf zu achten, dass sich die Verhandlungsstrategie an den psychosozialen Bedürfnissen beider Parteien orientiert. Es sind Regelungen und Formulierungen anzustreben, die nicht als Eingriff in die Privatsphäre zu verstehen sind, sondern als Unterstützung und als einen Mehrwert für ein berechenbares und wirtschaftlich abgesichertes Leben. Forderungen und Sanktionen hingegen provozieren Widerstand und führen weg von einer einvernehmlichen Einigung und der Umsetzung der persönlichen Ziele.

Wie kann ich Sie als Mediatorin bei der Scheidung von einem narzisstischen Partner unterstützen?

Um die anspruchsvolle Lebensphase der Scheidung von einem narzisstischen Partner psychisch und wirtschaftlich gut zu meistern, unterstütze ich meine Klienten in folgender Weise:

Mediation

Klassische Mediation, mit dem Ziel zu einer gemeinsamen einvernehmlichen Vereinbarung zu gelangen, die den Bedürfnissen und Interessen aller Beteiligten näher kommt, als es durch ein Gerichtsverfahren möglich wäre. (Sie möchten mehr erfahren? Hier geht es zum Hintergrundwissen Mediation.)

 

Einzelcoaching/Supervision

Der Kern unserer Zusammenarbeit im Einzelcoaching bzw. Supervision bilden der Erhalt Ihrer psychischen Gesundheit, der sichere Umgang mit manipulativen Strategien und die Weiterentwicklung Ihrer mediativen Fähigkeiten. Damit stärken Sie sowohl Ihre Verhandlungsfähigkeit als auch Ihre Persönlichkeit im Allgemeinen.

 

Austausch und Unterstützung Ihres Anwaltsteams

Coaching/Supervision Ihres Anwaltsteams in der Vor- und Nachbereitung der Verhandlungen.

 

Teilnahme an Verhandlungen

Teilnahme an den Verhandlungen in der Rolle als Beobachterin oder Moderatorin.

 

Personalauswahl, z.B. Kinderbetreuung durch eine pädagogische Kinderbetreuerin

Unterstützung bei der Suche und Einstellung einer geeigneten Kinderbetreuerin.

 

Auswahl einer geeigneten Mediatorin in Ihrer Region

Bei der Auswahl einer geeigneten Mediatorin in Ihrer Umgebung für laufende Eltern-Kind-Gespräche kann ich Ihnen gern behilflich sein.

 

Mediationssupervision der Kinderbetreuerin und der Mediatorin

Um die Qualität der Kinderbetreuung und der Eltern-Gespräche zu kontrollieren, biete ich Mediationssupervision an. Damit stellen Sie sicher, dass 1. die getroffenen Vereinbarungen auch umgesetzt werden; 2. erkennen Sie Konflikte frühzeitig und können schnell reagieren und 3. gewährleisten Sie, dass das Wohlergehen Ihrer Kinder nicht gefährdet wird.

 

Auswahl eines passenden Family Office

Bei vermögenden Kunden ist die Einbindung eines unabhängigen Partners wie ein Family Office empfehlenswert. Damit bringen Sie einen unabhängigen Dritten ins Spiel und bieten Ihrem Partner in dieser anspruchsvollen Lebensphase Sicherheit, Hilfe und Unterstützung. Die Qualität und die Dienstleistungen im Family Office variieren stark. Bei der Auswahl des für Sie richtigen Partners unterstütze ich Sie gern.

Ihr individueller Wunsch nach Unterstützung ist nicht dabei? Bitte schreiben Sie mir persönlich Ihr Anliegen, damit wir eine gemeinsame Lösung finden können. Vielen Dank!

Herzlichst, Ihre Andrea von Graszouw